SPEZIALANGEBOT: WENN SIE ÜBER UNSERE WEBSITE BESTELLEN ERHALTEN SIE EINE FLASCHE SEKT ZU IHREM AUFENTHALT.

Schloss Petschau

In der Nähe des weltberühmten Kurortes Karlsbad liegt das malerische Städtchen Petschau (Bečov nad Teplou) am rechten Ufer des Flusses Teplá, inmitten der romantischen Landschaft des Slavkov Waldes.

Obwohl diese Residenz reich an Geschichte und Kultur ist, die Haupttouristenattraktion ist ein außergewöhnliches historisches Gebiet mit einer gotischen Burg, einem Renaissancepalast und einem Barockschloss.

Die Burg Bečov nad Teplou wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts von einer Herrenfamilie aus Osek gegründet, der sie zusammen mit dem Schloss fast zwei Jahrhunderte lang gehörte.

Im Schloss in den Räumlichkeiten des Blauen Speisesaals ist der Reliquienschrein des hl. Maurus ausgestellt, der nach den böhmischen Krönungsjuwelen das zweitwertvollste bewegliche Denkmal aus dem ersten Drittel des 13. Jahrhunderts ist.

Unterhalb des Schlosses befindet sich ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert, das den ursprünglichen Renaissancekern aufweist.

Während des Petschau Guts Besitzes durch die belgische Familie Beaufort-Spontin entwarfen die bedeutenden Architekten Josef Zítek und Josef Mocker eine umfangreiche Rekonstruktion des Komplexes im romantischen Stil. Bis heute ist es ein einzigartiges Ensemble historischer Gebäude.