SPEZIALANGEBOT: WENN SIE ÜBER UNSERE WEBSITE BESTELLEN ERHALTEN SIE EINE FLASCHE SEKT ZU IHREM AUFENTHALT.

Karlsbad

Der Ursprung der Stadt ist mit der überlieferten Legende von Karl IV. verbunden, der 1350 bei einer Fahrt durch die Loket-Wälder angeblich auf heiße Quellen stieß. Obwohl aus archäologischen Funden sicher ist, dass dieser Ort schon lange vor der Entdeckung Karls IV. bekannt war, gilt er als Gründer der Stadt.

Er nannte diesen Ort Warmbad (Horké lázně u Lokte), das später Karlovy Vary umbenannt wurde, und im Jahre 1370 verlieh er dem neuen Dorf Stadtrechte.

Karlovy Vary ist ein Kurort von Weltbedeutung. Seit mehr als 650 Jahren werden hier verschiedene Krankheiten mit Thermomineralquellen mit einer einzigartigen Zusammensetzung behandelt. Man sagt, dass man den Karlsbader Quellen schon lange vor der Stadtgründung Heilkraft zuschrieb.

Die erste historisch erhaltene Behandlung erfolgte jedoch Ende des 14. Jahrhunderts, als Karl IV. seine kranken Füße im Mineralwasser einer der Quellen badete. Von dieser Zeit bis zum 16. Jahrhundert hielten sich die Karlsbader Ärzte ausschließlich an diese Art der Kur.

Dr. Václav Payer initiierte 1521 Überlegungen über die Verwendung von Quellwasser und die interne Nutzung.

Perfektioniert hat diese Methode aber erst Dr. David Becher, der auch zur Ausgewogenheit der Kur-Trinkkuren beigetragen hat.