SPEZIALANGEBOT: WENN SIE ÜBER UNSERE WEBSITE BESTELLEN ERHALTEN SIE EINE FLASCHE SEKT ZU IHREM AUFENTHALT.

Naturreservat Kladská

Das Dorf Kladská liegt im Zentrum des wertvollsten Gebietes des Landschaftsschutzgebietes Slavkovský les und ist eine Landschaftsdenkmalzone der Karlsbader Region.

Die Dominante des Dorfes und auch einer der schönsten Orte in der Region Cheb ist der Teich und das Jagdschloss Kladská.

Fürst Schönburg-Waldenburg begann 1875 mit dem Bau von Kladská. Auf der Kladská-Wiese wurden ein Jagdschloss, ein Sägewerk, ein Mietbüro, eine Festung, zwei Blockhütten für das Büro, das Gasthaus U Tokáního tetřeva, eine Poststation und Wirtschaftsgebäude hinter dem Schloss gebaut.

An der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert wurden die restlichen fünf Blockhütten schweizerisch-tiroler Bauart errichtet. Das Schloss selbst ist ein schlichter Erdgeschossbau mit Holzboden im Stil Schweizer Jagdschlösser und dient heute als Hotel.

Vom ehemaligen Schloss, um die romantische Wasseroberfläche herum, entlang der Holzwege, führt der neu renovierte Lehrpfad Kladská – Tajga Torfmoor mit einer sehr vielfältigen Flora und Fauna.

Sie können auch den benachbarten Säuresee mit einem der sauersten Becken Europas und den Park mit dem Grab des Gründers des örtlichen Jagdschlosses sehen.